4. Spieltag KL-A3 1. FC Heiningen II – TSV Eschenbach 2:4 (1:2)

01.09.2016

Derbysieger TSV !

Die Verantwortlichen des TSV staunten nicht schlecht wen die Heininger da anfangs ins Rennen schickten. Mit Tochukwu, Hernandez, Yildiz und Kanarya standen 4 Mann in der Startelf, die man getrost zum Landesligakader zählen konnte. Selbst Landesliga Co-Trainer Denis Egger ließ es sich nicht nehmen gegen unsere Jungs aufzulaufen. Dementsprechend defensiv begann der TSV die Partie und lauerte auf Konter gegen die spielstarke Heimelf. Gleich in der 3. Minute hatte Eschenbach eine top Situation als Lasha nach Foulspiel FCH doch die Chance hatte allein auf das Tor zu laufen. Leider pfiff Schiedsrichter Goral den Vorteil ab und entschied auf Freistoß TSV.

Heiningen zeigte die gefälligere Spielanlage während Eschenbach mit seinem schnellen Umschaltspiel brandgefährlich blieb. So in der 10. Minute als Lashas punktgenauer Diagonalball Marc Vetter erreichte, dieser noch den Torwart umkurvte und locker zur Führung einschob.

Danach drängte der FCH auf den Ausgleich, aber die starke Innenverteidigung um Scherlow und Wirth hatte soweit alles im Griff. Mitte der ersten Halbzeit verlor der TSV mehr und mehr den Zugriff im Mittelfeld und die Heimelf kann zu einigen Chancen die aber allesamt vom starken Keeper Holzheu vereitelt wurden. Heiningen war nun besser, es dauerte aber bis zur 44. Minute bis etwas zählbares heraussprang. Es musste schon ein scharf getretener Eckball herhalten der schließlich durch Bernecker zum 1:1 führte.

Als jeder mit dem Pausenremis rechnete, schlug der TSV aber doch noch mal zu. Simon Schick nutzte einen kapitalen Heininger Abwehrfehler aus. Sein Querpass vollendete Felix Steiger praktisch mit dem Pausenpfiff zum 1:2.

Der TSV kam gut aus der Kabine und konnte sich sofort 2-3 gute Freistoßgelegenheiten erarbeiten, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Stattdessen schlug wieder der FCH zu, und kam über einen schönen Konter durch Kanarya zum 2:2 (54.). Eschenbach war aber am heutigen Tage eiskalt und nochmals der starke Vetter erzielte nach klasse Pass von Jetmir Bytyqi das 2:3 (60.). Wiederum Vetter hätte die Partie bereits 2. Minuten später entscheiden können, sein Schuss aus 10m halbrechter Position ging knapp drüber. Besser machte es Georgi Devidze in der 66. Minute. Nach einer Ecke versenkte er einen Abpraller humorlos volley zum vielumjubelnden 2:4.

In dieser temporeichen Partie waren die Gäste jetzt klar am Drücker, und die vielen Eschenbacher Zuschauer sahen einen TSV der sich in jeden Zweikampf warf um das Ding nach Hause zu holen. Fast hätte der eingewechselte Matthäus Mroz mit einem klasse Drehschuss (77.) dem FCH frühzeitig die Hoffnung genommen. Der Pfosten hatte jedoch leider etwas dagegen.

Die Heimelf versuchte mit diversen Einwechselungen noch einmal alles, aber außer einem Lattentreffer sprang nichts mehr dabei heraus.

Am Ende steht ein alles in allem verdienter Sieg des TSV bei dem jeder einzelne alles abgerufen hat. 

Überragend Jungs !!

Ein großer Dank geht an unsere tollen Fans, die uns super unterstützt und nach vorne gepeitscht haben !!

Nun gilt es gut zu regenerieren um am Sonntag gegen den 1.FC Rechberghausen wieder alles abrufen zu können

Adresse

Adresse:
  Schlaterstraße 65
  73107 Eschenbach
Tel.:
+49 (0) 7161 42125
Fax:
+49 (0) 3212 8784212
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite:
  www.tsv-eschenbach.com

markerFinden Sie uns bei Google Maps

Über den TSV

Der TSV Eschenbach wurde im Jahr 1970 im Gasthaus Krone von insgesamt 22 Mitstreitern gegründet. Als erste Abteilungen gab es Kinderturnen, Fußball und Faustball. Der Verein entwickelte sich nach und nach und hat heute ungefähr 500 Mitglieder mit 14 Abteilungen bzw. Gruppen mit vielseitigen Sportangeboten.