5. Spieltag KL-A3 1.FC Rechberghausen – TSV Eschenbach 0:1 (0:0)

04.09.2016

Der TSV gewinnt am Ende knapp aber verdient mit 0:1 und revanchierte sich für die Pokalpleite vor Zwei Wochen.

Beide Teams agierten zu Beginn abwartend. Den ersten Schuss gab Felix Steiger in der 3. Minute ab, was aber kein Problem für den FCR Torwart darstellte. Der TSV bestimmte zwar das weitere Geschehen, ohne sich aber gegen die gut organisierte Heimabwehr zwingende Chancen heraus zu spielen. Das sonst so druckvolle Offensivspiel fand nur ansatzweise statt. Die Rechberghäuser blieben ihrerseits über den schnellen Kuttler immer gefährlich, und über Standardsituationen, die sie aber auch allesamt ungenutzt ließen.

 

So ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

 

Nach der Pause nahm der TSV das Heft gleich wieder in die Hand, musste aber in Min. 49 einen herben Rückschlag hinnehmen. Der bis dato souveräne Innenverteidiger Julian Wirth musste nach einem Luftduell verletzt ausgewechselt werden. Mit Streckel für Wirth, Bilgin für Bytyqi und Schwarz für Rapp hatte Coach Soberka mittlerweile drei mal gewechselt und alle drei brachten noch einmal Schwung ins Spiel. Ein Freistoß von Bilgin wurde gerade noch zur Ecke entschärft (58.). Fünf Minuten später hatte Matthäus Mroz die große Gelegenheit im Strafraum uneigennützig abzulegen, sein Pass wurde aber in letzter Sekunde geblockt. Der TSV verlagerte nun das Spiel mehr und mehr in die Hälfte der Heimelf, und Maxi Schwarz war es, der in der 66. Minute einen Kracher aus 18m knapp am Gehäuse vorbei setzte. In der 72. Minute setzte sich Marc Vetter energisch über rechts durch, allerdings fand sein genialer Flachpass in der Mitte keinen Abnehmer. Im Gegenteil der daraus resultierende Konter landete bei Nico Kuttler der Scherlow auf dem falschen Fuß erwischte und frei vor Holzheu auftauchte. Zum Glück für die Gäste ging sein Schuss übers Tor. Eschenbach wollte den Sieg kam 3. min später über ein feines Zusammenspiel zwischen Vetter und Tskhadadze zur nächsten Chance. Doch Devidze verzog aus knapp 16 Metern. In der 84. Minute hatten wohl alle Eschenbacher bereits den Torschrei auf den Lippen als Matthäus Mroz nach toller Einzelleistung den Ball über den Kasten setzte. Als alle mit einem Unentschieden rechneten nahm sich Bruder Lukas Mroz ein Herz. Sein abgefälschter Schuss (86.) aus gut 20 Metern landete im Tor des verdutzten Keepers der Heimelf.

 

Die letzten Minuten kämpfte der TSV bis zum Umfallen und brachten den letztendlich aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten Sieg nach Hause.

 

Es spielten: Holzheu - Rapp (62. Schwarz), Scherlow, Wirth (50. Streckel), L.Mroz - Bytyqi (46. Bilgin), Devidze, Tskhadazde (89. Schäfenacker), Steiger, Vetter - M.Mroz

Tore: 0:1 Lukas Mroz (86.)

Adresse

Adresse:
  Schlaterstraße 65
  73107 Eschenbach
Tel.:
+49 (0) 7161 42125
Fax:
+49 (0) 3212 8784212
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite:
  www.tsv-eschenbach.com

markerFinden Sie uns bei Google Maps

Über den TSV

Der TSV Eschenbach wurde im Jahr 1970 im Gasthaus Krone von insgesamt 22 Mitstreitern gegründet. Als erste Abteilungen gab es Kinderturnen, Fußball und Faustball. Der Verein entwickelte sich nach und nach und hat heute ungefähr 500 Mitglieder mit 14 Abteilungen bzw. Gruppen mit vielseitigen Sportangeboten.